Kaminofen Arkona W+

Serienmäßige Ausstattung

  • Speicherstein W+, ca. 90/45 kg
  • ORANIER Safe-Verschlusssystem
  • Luftdurchströmter Griff
  • Verschließbare Konvektionsöffnungen in der Abdeckplatte (Variante Mineralputz)
  • Serienmäßiger externer Verbrennungsluftanschluss
  • Rohrbogen für Anschluss hinten
Der Anschlussstutzen ist im Lieferumfang nicht enthalten.

Technische Daten

Energieeffizienzklasse A
Anschlussmöglichkeit oben / hinten
Betrieb mit externer Luftzufuhr hinten / unten
Nennwärmeleistung 7,0 kW
Gewicht (inkl. Verpackung) Keramik 268 kg
Gewicht (inkl. Verpackung) Mineralputz 240 kg
Gewicht (inkl. Verpackung) Stein 345 kg
Gewicht Speicherstein W+ Mineralputz 90 kg
Gewicht Speicherstein W+ Keramik 45 kg
Gewicht Speicherstein W+ Stein 45 kg
Raumheizvermögen bis 144 m³
Länge Holzscheite 25 cm
Abgasmassenstrom 6,9 g/s
Abgastemperatur 274 °C
erforderlicher Förderdruck 0,12 mbar
Wirkungsgrad >80 %

Bestellnummern

Speckstein 8168 22
Mineralputz Weiß 8168 87
Kachel Kreideweiß gebürstet 8168 88
Kachel Anthrazit gebürstet 8168 11
Kachel Corretto 8168 70
Kachel Seidenweiß 8168 85
Kachel Namib 8168 84

Profilierte Feuerraumauskleidung

Die Ofenauskleidung aus profilierten Vermiculite-Formteilen mit hoher Festigkeit und ansprechender Oberfläche sieht nicht nur gut aus, sie fördert auch die gewünschte Verwirbelung der Brenngase für eine saubere Verbrennung.

Wärmespeicher „wärmePLUS“

Die integrierte Spezial-Speichermasse kann je nach Aufladung bis zu 13 Stunden nach Erlöschen des Feuers weiterhin Wärme abgeben.

24 h Dauerbetrieb

Ein besonderes Merkmal von Qualität und Umweltfreundlichkeit. Der Ofen kann zeitlich unbegrenzt betrieben werden. Nur angegebene und zulässige Brennstoffe verwenden! Anleitung beachten!

ORANIER Safe-Verschlusssystem raumluftunabhängiger Betrieb

Die geschlossene Tür bleibt nachhaltig dicht. Das hydraulische System ist nahezu wartungsfrei und verschleißarm. Die Tür ist ergonomisch leicht zu bedienen und schließt äußerst geräuscharm.
Bitte beachten:
Kaminöfen mit einer Zulassung des DIBT (Deutsches Institut für Bautechnik) können im Luftverbund mit Zuluft, Rauchrohr und Feuerstätte raumluftunabhängig ohne zusätzliche Sicherheitseinrichtungen betrieben werden.

Externe Verbrennungsluftzufuhr

Bei modernen, besonders dichten Häusern mit kontrollierten Lüftungsanlagen muss die Verbrennungsluft von außen zugeführt werden, damit kein Unterdruck im Wohnraum mit Ofen entstehen kann. Dazu bedarf es einer separaten externen Luftzufuhr.
Bitte beachten:
Der gleichzeitige Betrieb von Feuerstätten mit festen Brennstoffen und kontrollierten Lüftungsanlagen ist nur zulässig, wenn die Feuerstätte über eine allgemeine baurechtliche Zulassung als raumluftunabhängige Feuerstätte nach DIBT verfügt oder eine Sicherheitseinrichtung wie z. B. ein Unterdruckwächter zur Abschaltung von kontrollierten Lüftungsanlagen bei einem gefährlichen Unterdruck installiert ist. Weitere Angaben zum Zulassungsstatus gem. DIBT finden Sie direkt bei der Gerätebeschreibung.

Scheibenspülung

Ein gezielt geführter Luftstrom verhindert das Kondensieren und Ablagern von Rauchgasen an der Scheibeninnenseite.
Dadurch bleibt die Scheibe sauber.

Dreifach-Luftsystem

Das spezielle ORANIER Dreifach-Luftsystem sorgt immer dort für eine optimal dosierte Verbrennungsluft, wo sie für den .
Verbrennungsprozess benötigt wird. Eine besonders saubere und effiziente Verbrennung ist das gewünschte Ergebnis.

Luftdurchströmter Griff

Durch Luftzirkulation im ergonomisch geformten Röhrengriff wird .
die Temperatur an der Oberfläche weitgehend gesenkt.

Close Menu